Kodierempfehlung Nr. 597

Schlagwort: Dilatative Kardiomyopathie
Erstellt: 2019-06-26
Aktualisiert:
DRG:
ICD: I50.13 I42.0
OPS:

Problem/Erläuterung:
Die Aufnahme erfolgte wegen eines akuten Nierenversagens nach Kontrastmittelgabe im Rahmen einer Computertomographie des Thorax. Vorbekannt ist eine Herzinsuffizienz NYHA III bei bekannter dilatativer Kardiomyopathie (DCM). Diesbezüglich erfolgte die Fortsetzung der medikamentösen konservativen Therapie. Es erfolgte weder eine Echokardiographie noch eine weitere Diagnostik bezüglich der DCM. Ist neben der Nebendiagnose I50.13 Linksherzinsuffizienz mit Beschwerden bei leichterer Belastung auch die Nebendiagnose I42.0 Dilatative Kardiomyopathie zu kodieren?

Kodierempfehlung:
Die Kodierung der I42.0 Dilatative Kardiomyopathie als Nebendiagnose ist korrekt, da die Kardiomyopathie bekannt ist und durch die Medikation eine Beeinflussung des Patientenmanagements erfolgte. Siehe auch Kodierempfehlung 82.