Kodierempfehlung Nr. 588

Schlagwort: Heimbeatmung, Optimierung der Beatmung, Beatmungsstunden, Intensivstation
Erstellt: 2017-12-04
Aktualisiert: 2019-01-01
DRG:
ICD:
OPS: 8-716.10

Problem/Erläuterung:
Stationäre Aufnahme eines Patienten elektiv für drei Behandlungstage ausschließlich zur Kontrolle und Optimierung einer früher eingeleiteten non-invasiven häuslichen maschinellen Beatmung bei chronischer respiratorischer Insuffizienz. Die Anpassung der maschinellen Beatmung erfolgt auf der Intensivstation. Sind neben dem OPS 8-716.10 Kontrolle oder Optimierung einer früher eingeleiteten nicht invasiven häuslichen maschinellen Beatmung auch die Beatmungsstunden zu erfassen?

Kodierempfehlung:
Die Beatmungsstunden sind nicht auszuweisen. Gemäß DKR 1001 sind Beatmungszeiten nur zu erfassen, wenn es sich im Einzelfall um einen "intensivmedizinisch versorgten Patienten" handelt. In diesem Fall war der Patient weder intensivmedizinisch behandlungsbedürftig noch intensivmedizinisch versorgt. Siehe auch Kodierempfehlungen 75 und 146.