Kodierempfehlung Nr. 574

Schlagwort: Adipositas, Bariatrische Chirurgie, Hautüberschuss
Stand:
Aktualisiert: 2018-01-01
DRG:
ICD: L98.7
OPS:

Problem/Erläuterung:
Vor zwei Jahren war eine Magenbypass-OP bei morbider Adipositas durchgeführt worden. Aktuelles Gewicht 96 kg (BMI 29) nach zwischenzeitlicher Gewichtsabnahme von 60 kg. Seit mehreren Monaten stabile Situation. Infolge der Gewichtsabnahme hat sich ein Hautüberschuss gebildet, der durch eine Straffungsoperation entfernt wurde. Was ist die Hauptdiagnose? E65 Lokalisierte Adipositas oder L98.7 Überschüssige und erschlaffte Haut und Unterhaut?

Kodierempfehlung:
Nach DKR D002 ist L98.7 Überschüssige und erschlaffte Haut und Unterhaut als Hauptdiagnose zuzuweisen. Mit dieser Schlüsselnummer steht seit 2016 ein Kode zur Verfügung, mit dem sich der Gewichtsverlust infolge eines bariatrischen Eingriffs spezifisch abbilden lässt, siehe hierzu Inklusivum. Siehe auch Kodierempfehlungen Nr. 107 und 209.