Kodierempfehlung Nr. 566

Schlagwort: Gaze, jodhaltig, Medikamententräger
Stand:
Aktualisiert: 2018-01-01
DRG:
ICD:
OPS: 5-892.3

Problem/Erläuterung:
Nach Ausräumung eines Abszesses wird die Wundhöhle mit einer jodhaltigen Gaze austamponiert. Ist für diese Maßnahme zusätzlich der OPS-Kode 5-892.3 Andere Inzision an Haut und Unterhaut: Implantation eines Medikamententrägers zu verwenden?

Kodierempfehlung:
Der Kode 5-892.3 Andere Inzision an Haut und Unterhaut: Implantation eines Medikamententrägers darf nicht verwendet werden, da es sich weder um eine Implantation noch um einen Medikamententräger handelt. Siehe auch Exkl. unter 5-892.3.