Kodierempfehlung Nr. 565

Schlagwort: Katarakt-Operation, Punktion, Auge, perkutan
Stand:
Aktualisiert: 2018-01-01
DRG:
ICD:
OPS: 8-151

Problem/Erläuterung:
Im Rahmen einer stationären Katarakt-Operation (Phakoemulsifikation) wird am Ende des Eingriffs prophylaktisch ein Antibiotikum in den vorderen Augenabschnitt, genauer in die Vorderkammer oder Hinterkammer des Auges (Raum zwischen Regenbogenhaut und Intraokularlinse), injiziert. Ist zusätzlich zu dem Kode für die Katarakt-Operation die Kodierung eines Kodes aus dem Kapitel 8-151 Therapeutische perkutane Punktion des Zentralnervensystems und des Auges zulässig?

Kodierempfehlung:
Die zusätzliche Kodierung eines Kodes aus dem Kapitel 8-151 Therapeutische perkutane Punktion des Zentralnervensystems und des Auges ist nicht begründet. Es handelt sich hierbei nicht um eine therapeutische Punktion, sondern um eine prophylaktische Maßnahme über einen vorhandenen Zugangsweg.