Kodierempfehlung Nr. 554

Schlagwort: Flüssigkeitsersatz
Erstellt: 2016-02-24
Aktualisiert: 2019-01-01
DRG:
ICD:
OPS: 8-980 8-98f

Problem/Erläuterung:
Bei der Berechnung der Aufwandspunkte für die OPS-Kodes 8-980 Intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur) und 8-98f Aufwendige intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur) wird als Leistung ein „Flüssigkeitsersatz in hohen Mengen (> 5 l/24 Std.)“ erfasst. Schließt die Berechnung auch die Flüssigkeitsmengen ein, die oral oder enteral (über Sonde) verabreicht werden?

Kodierempfehlung:
Oral oder enteral verabreichte Flüssigkeiten werden nicht für die Berechnung herangezogen. Es ist nur der parenterale Ersatz von Flüssigkeiten zu berücksichtigen. Siehe hierzu „Dokumentationsvorgaben zur Erfassung der Intensivmedizinischen Komplexbehandlung“ des DIMDI. https://www.dimdi.de/static/.downloads/deutsch/ops-saps-2005-8009.pdf