Kodierempfehlung Nr. 548

Schlagwort: Durchgangssyndrom, Delir, postoperativ
Erstellt: 2015-08-27
Aktualisiert: 2019-01-01
DRG:
ICD: F05.8
OPS:

Problem/Erläuterung:
Ein Patient erleidet postoperativ ein sich schnell entwickelndes „Durchgangssyndrom“ mit Einschränkung des Bewusstseins, Agitiertheit, gestörtem Schlafwachrhythmus. Was ist die entsprechende Nebendiagnose?

Kodierempfehlung:
Das Durchgangssyndrom ist eine mittlerweile obsolete Bezeichnung eines postoperativen Delirs. Das postoperative Delir ist mit F05.8 Delir, nicht durch Alkohol oder andere psychotrope Substanzen bedingt, Sonstige Formen des Delirs zu verschlüsseln. Zwar verweist das alphabetische Verzeichnis unter „Durchgangssyndrom“ auf den unspezifischen Kode F09 Nicht näher bezeichnete organische oder symptomatische psychische Störung. Bei Verwendung der korrekten Krankheitsbezeichnung „Delir, postoperativ“ führt das alphabetische Verzeichnis auf den Kode F05.8 (mit dem Inklusivum Postoperatives Delir).