Kodierempfehlung Nr. 545

Schlagwort: Aufwandspunkte, Metastasen, OPS 8-980
Stand:
Aktualisiert: 2018-01-01
DRG:
ICD:
OPS: 8-980

Problem/Erläuterung:
Für die Berechnung der Aufwandspunkte im Rahmen der intensivmedizinischen Komplexbehandlung (8-980) werden für die „Neoplasie mit Metastase“ täglich Punkte berücksichtigt. Gilt dies auch, wenn im Einzelfall Metastasen nach den Regelungen der DKR nicht zu kodieren sind?

Kodierempfehlung:
Metastasen können für die Berechnung der Aufwandspunkte nach den TISS- und SAPS II-Scores nur berücksichtigt werden, wenn sie nach den Regelungen der DKR korrekt kodiert sind. Diese Feststellung ergibt sich aus dem Wortlaut der Fußnote 3 der „Dokumentationsvorgaben zur Erfassung der Intensivmedizinischen Komplexbehandlung“ des DIMDI. (http://www.dimdi.de/static/de/klassi/faq/ops/kapitel_8/ops-anleitung-intensivmedizin-8009.pdf)). Hiernach "muss ein entsprechender ICD-10-GM-Kode als Haupt- oder Nebendiagnose kodiert sein".