Kodierempfehlung Nr. 517

Schlagwort: Parkinson, Stadien, Hoehn und Yahr
Erstellt: 2014-06-12
Aktualisiert: 2019-01-01
DRG:
ICD: G20.11
OPS:

Problem/Erläuterung:
Ein Patient mit primärem Morbus Parkinson im Stadium 3 bis 4 nach Hoehn und Yahr wird zur Modifizierung der medikamentösen Behandlung aufgenommen, da vor der stationären Aufnahme wiederholt unerwartete Zustände von Unbeweglichkeit und Mobilitätsverlust aufgetreten sind („OFF-Zustand“). Was ist die Hauptdiagnose?

Kodierempfehlung:
Die OFF-Zustände sind durch die Wirkungsfluktuation begründet. Für die Kodierung entscheidend ist das schwerste Stadium während des stationären Aufenthaltes. Als Hauptdiagnose ist G20.11 Primäres Parkinson-Syndrom mit mäßiger bis schwerer Beeinträchtigung, mit Wirkungsfluktuation zu kodieren.