Kodierempfehlung Nr. 474

Schlagwort: Hirnblutung, Frühgeborenes
Stand:
Aktualisiert: 2018-01-01
DRG:
ICD: P52.0 P52.2
OPS:

Problem/Erläuterung:
Bei einem eutrophen Frühgeborenen (32. Schwangerschaftswoche) zeigt die erste Schädelsonographie im Alter von 28 Lebensstunden eine subependymale Blutung (Grad I) rechts und eine intraventrikuläre Blutung (Grad III) links. Unter klinischer Kontrolle entwickelt sich das Bild eines posthämorrhagischen Hydrocephalus internus. Am 20. Lebenstag erfolgen ein kinderneurochirurgisches Konsil und die Verlegung in ein anderes Krankenhaus zur operativen Therapie. Sind als Nebendiagnosen P52.0 Intrakranielle nichttraumatische Blutung beim Fetus und Neugeborenen, Intraventrikuläre (nichttraumatische) Blutung 1. Grades beim Fetus und Neugeborenen und P52.2 Intrakranielle nichttraumatische Blutung beim Feten und Neugeborenen, Intraventrikuläre (nichttraumatische) Blutung 3. Grades beim Feten und Neugeborenen zu kodieren?

Kodierempfehlung:
Nur P52.2 Intraventrikuläre (nichttraumatische) Blutung 3. Grades beim Fetus und Neugeborenen ist zu kodieren. Siehe hierzu das Inkl. „Subependymblutung mit intraventrikulärer und intrazerebraler Ausdehnung gleichzeitig“.