Kodierempfehlung Nr. 473

Schlagwort: Mehretagenfraktur, Osteosynthese
Stand:
Aktualisiert: 2018-01-01
DRG:
ICD:
OPS: 5-790.52

Problem/Erläuterung:
Ein Patient zog sich eine Mehretagenfraktur des Oberarmes (subcapitale Fraktur und Schaftfraktur) zu. Es erfolgte eine einzeitige Versorgung beider Frakturen mit einem langen Humerusschaftnagel. Wie ist der erbrachte Leistungskomplex zu kodieren?

Kodierempfehlung:
Nur ein OPS-Kode, z.B. 5-790.52 Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese, Durch Marknagel mit Gelenkkomponente, Humerusschaft ist zu verwenden, da nur eine Osteosynthese durchgeführt wurde, auch wenn hiermit die Versorgung von zwei Frakturen erfolgte.