Kodierempfehlung Nr. 40

Schlagwort: Upper-Airway-Resistant-Syndrom, UARS, Schlafapnoe
Erstellt: 2006-02-28
Aktualisiert: 2019-01-01
DRG:
ICD: G47.31
OPS:

Problem/Erläuterung:
Wie verschlüsselt man ein Upper-Airway-Resistant-Syndrom (UARS)?

Kodierempfehlung:
Das UARS ist eine Sonderform des Schlafapnoe-Syndroms, so dass der Kode G47.31 Schlafstörungen, Schlafapnoe, Obstruktives Schlafapnoe-Syndrom den Sachverhalt am spezifischsten abbildet. Es handelt sich um kurze und inkomplette Obstruktionen der oberen Atemwege. Die intra-thorakalen Druckschwankungen sind über eine Ösophagusdrucksonde messbar. Es verursacht Arousals mit folgender Tagesmüdigkeit. Das UARS begründet die Indikation zu einer CPAP-Therapie.