Kodierempfehlung Nr. 352

Schlagwort: Endoprothese, Lockerung, aseptisch, septisch
Erstellt: 2011-06-16
Aktualisiert: 2022-01-01
DRG:
ICD: T84.0 T84.5
OPS:

Problem/Erläuterung:
Wie ist eine aseptische bzw. eine septische Lockerung einer Hüftendoprothese zu kodieren?

Kodierempfehlung:
In beiden Konstellationen ist nach DKR D015 jeweils der T-Kode (T84.0 Komplikationen durch orthopädische Endoprothesen, Implantate oder Transplantate, mechanische Komplikation durch eine Gelenkendoprothese bzw. T84.5 Komplikationen durch orthopädische Endoprothesen, Implantate oder Transplantate, Infektion und entzündliche Reaktion durch eine Gelenkendoprothese) als spezifischer Kode anzugeben. Für die septische Lockerung gilt diese Kodierempfehlung für Fälle bis einschließlich 2018. Für Fälle ab 2019 siehe auch Kodierempfehlung 602.