Kodierempfehlung Nr. 33

Schlagwort: Hauptdiagnose, externe Verlegung Geriatrie
Stand:
Aktualisiert: 2018-01-01
DRG:
ICD: R26.8
OPS:

Problem/Erläuterung:
Bei Verlegung in die Geriatrie eines anderen Krankenhauses zur Behandlung nach z.B. Oberschenkelfraktur und vorbestehender Gangstörung unklarer Genese wird häufig R26.8 Sonstige und nicht näher bezeichnete Störungen des Ganges und der Mobilität als Hauptdiagnose kodiert.

Kodierempfehlung:
Bei Verlegung in die Geriatrie aus einem anderen Krankenhaus wird neben der Hauptdiagnose des Voraufenthaltes alternativ auch die Hauptdiagnose R26.8 akzeptiert, sofern die für die Störung des Ganges und der Mobilität verantwortliche Diagnose bei Multimorbidität nicht eindeutig bestimmbar ist.