Kodierempfehlung Nr. 327

Schlagwort: Diabetes, entgleist, Ketoazidose, Schwangerschaft
Stand:
Aktualisiert: 2018-01-01
DRG:
ICD: O24.0 E10.11
OPS:

Problem/Erläuterung:
Eine Schwangere wird mit entgleistem Diabetes mellitus Typ I stationär aufgenommen. Es besteht eine Ketoazidose mit der Notwendigkeit einer intensivmedizinischen Überwachung und Behandlung. Darf O24.0 Diabetes mellitus in der Schwangerschaft, vorher bestehender Diabetes mellitus, Typ 1 zusammen mit E10.11 Diabetes mellitus Typ 1, mit Ketoazidose, als entgleist bezeichnet kodiert werden?

Kodierempfehlung:
Bis einschließlich 2013 ist O24.0 Diabetes mellitus in der Schwangerschaft, vorher bestehender Diabetes mellitus, Typ 1 allein zu kodieren. Die DKR 1510 unterscheidet zwischen O20-O29 und O98-O99. Bis einschließlich 2013 ist nur in O98-O99 die zusätzliche Angabe eines erläuternden Nebendiagnosenkodes aus anderen Kapiteln vorgesehen. Siehe auch Exklusivum unter E10.-. Ab 2014 werden bei Diabetes mellitus in der Schwangerschaft die Kodes aus O24.- Diabetes mellitus in der Schwangerschaft zusammen mit Kodes aus E10 bis E14 angegeben. Im vorliegenden Fall ist ab 2014 O24.0 zusammen mit E10.11 zu kodieren. Ab 2014 werden bei Infektionen des Urogenitaltraktes in der Schwangerschaft die Kodes aus O23.- Infektionen des Urogenitaltraktes in der Schwangerschaft zusammen mit dem jeweils spezifischen Kode aus Kapitel XIV Krankheiten des Urogenitalsystems der ICD-10-GM angegeben.