Kodierempfehlung Nr. 310

Schlagwort: Infektionserreger, Mehrfachkodierung, Ausrufezeichenkodes, Resistenz
Erstellt: 2009-10-22
Aktualisiert: 2019-01-01
DRG:
ICD: B98.-! U80.20! N30.-
OPS:

Problem/Erläuterung:
Harnwegsinfekt mit Nachweis von Enterococcus faecalis mit Resistenz gegen Glykopeptid-Antibiotika und mit High-Level-Aminoglykosid-Resistenz. Kann hier sowohl B95.2! - Streptokokken, Gruppe D und Enterokokken als Ursache von Krankheiten, die in anderen Kapiteln klassifiziert sind – als auch U80.20! – Enterococcus faecalis mit Resistenz gegen Glykopeptid-Antibiotika kodiert werden?

Kodierempfehlung:
Beide Kodes sind obligat anzugeben. Gemäß DKR D012 und der Hinweise in der ICD-10-GM (z. B. unter N30.- oder N39.0) wird mit einem Kode aus B95.-! bis B97.-! bzw. ab 2010 bis B98.-! der Erreger als Ursache einer Erkrankung angegeben. Mit einem Kode aus U80.-! bis U85.-! wird ggf. der Nachweis einer Resistenz angegeben. Ab 2016 sind die Enterokokken explizit im Titel des Kodes B95.2! genannt.