Kodierempfehlung Nr. 266

Schlagwort: Rethorakotomie, Reoperation
Stand:
Aktualisiert: 2018-01-01
DRG:
ICD:
OPS: 5-340.3 5-983

Problem/Erläuterung:
Stationäre Aufnahme wegen eines parapneumonischem Thoraxempyems. Es werden eine Thoraxdrainage und Thorakoskopie mit Empyemausräumung und Dekortikation durchgeführt. Postoperativ Lungenembolie mit intensivmedizinischer Behandlung. Im weiteren Verlauf Thorakotomie mit offen chirurgischer Dekortikation. Darf 5-340.3 Rethorakotomie verschlüsselt werden?

Kodierempfehlung:
Bis einschließlich 2011 gilt: Im vorliegenden Fall handelt es sich zwar um eine Wiedereröffnung eines Operationsgebietes zur Durchführung einer anderen Operation in diesem Operationsgebiet, eine Rethorakotomie wurde jedoch nicht durchgeführt. Die Wiedereröffnung des Operationsgebietes kann daher nur mit dem OPS-Kode 5-983 Reoperation verschlüsselt werden. Ab 2012 gilt: Ab 2012 sind die Änderungen der DKR P013 und des OPS zu berücksichtigen. Ab 2012 ist der Kode für die Dekortikation anzugeben und zusätzlich 5-349.6 Reoperation an Lunge, Bronchus, Brustwand, Pleura, Mediastinum oder Zwerchfell zu kodieren.