Kodierempfehlung Nr. 254

Schlagwort: Femurfraktur, intraoperativ
Stand:
Aktualisiert: 2018-01-01
DRG:
ICD: S72.3 M96.6 Y69!
OPS:

Problem/Erläuterung:
Wie ist eine intraoperative Femurschaftfraktur (z.B. beim Einschlagen der Prothese) als Nebendiagnose zu kodieren? S72.3 Fraktur des Femurschaftes oder M96.6 Knochenfraktur nach Einsetzen eines orthopädischen Implantates, einer Gelenkprothese oder einer Knochenplatte

Kodierempfehlung:
Unter Berücksichtigung der DKR D015 "Erkrankungen bzw. Störungen nach medizinischen Maßnahmen" ist abzuleiten, dass für diesen Fall S72.3 zutrifft (betroffenes Organ und Art der Erkrankung spezifisch beschrieben). M96.6 beschreibt zwar den Zusammenhang mit der medizinischen Maßnahme, aber ohne Organbezug. Um den Zusammenhang mit einer medizinischen Maßnahme zu beschreiben, kann der Kode Y69! Zwischenfälle bei chirurgischem Eingriff und medizinischer Behandlung als Nebendiagnose zusätzlich angegeben werden. Für Fälle ab 2016 gilt: Zusätzlich zur Nebendiagnose S72.3 Fraktur des Femurschaftes ist M96.6 Knochenfraktur nach Einsetzen eines orthopädischen Implantates, einer Gelenkprothese oder einer Knochenplatte anzugeben (siehe Hinweis unter S72.- sowie unter M96.6). Siehe auch Kodierempfehlung 78.