Kodierempfehlung Nr. 223

Schlagwort: Harnwegsinfekt, Sepsis
Erstellt: 2008-04-24
Aktualisiert: 2019-01-01
DRG:
ICD: A41.51 R65.-! N39.0
OPS:

Problem/Erläuterung:
Während eines stationären Aufenthaltes aus anderen Gründen erkrankte der hochbetagte Patient an einem fieberhaften Harnwegsinfekt, aus dem sich trotz antibiotischer Therapie nach zwei Tagen eine Sepsis entwickelte mit Nachweis von E. coli in den Blutkulturen sowie von mehr als zwei SIRS-Kriterien. Kann hier neben A41.51 Sepsis durch sonstige gramnegative Erreger, Escherichia coli [E.coli] zusammen mit einem Kode aus R65.-! Systemisches inflammatorisches Response-Syndrom [SIRS] auch N39.0 Harnwegsinfektion, Lokalisation nicht näher bezeichnet kodiert werden?

Kodierempfehlung:
Neben der Kodierung der Sepsis als Nebendiagnose kann zusätzlich der Harnwegsinfekt verschlüsselt werden, da beide Erkrankungen vorgelegen und das Patientenmanagement beeinflusst haben. Siehe auch Kodierempfehlung 250.