Kodierempfehlung Nr. 205

Schlagwort: Polyarthritis, Enteritis
Erstellt: 2007-12-18
Aktualisiert: 2019-01-01
DRG:
ICD: K52.1 Y57.9! M05.90
OPS:

Problem/Erläuterung:
Eine 25-jährige Patientin wird wegen anhaltender therapieresistenter Enteritis, verbunden mit Schwäche und Exsikkose stationär aufgenommen. Bei der Patientin ist eine langjährige chronische seropositive Polyarthritis mit asymmetrischem Befall der Schulter-, Ellenbogen-, Hand- und Kniegelenke bekannt, eine Therapie mit Methotrexat wurde vor wenigen Wochen eingeleitet. Die Ursache der Enteritis ist auf Methotrexat zurückzuführen. Die Basismedikation für die Grunderkrankung wird modifiziert. Wie sind Haupt- und Nebendiagnose zu kodieren?

Kodierempfehlung:
Hauptdiagnose ist die ausgeprägte Reaktion auf die Therapie mit Methotrexat, die mit K52.1 Sonstige nichtinfektiöse Gastroenteritis und Kolitis, Toxische Gastroenteritis und Kolitis zu verschlüsseln ist. Zusätzlich kann optional der Kode Y57.9! Komplikationen durch Arzneimittel oder Drogen angegeben werden. Als Nebendiagnose ist M05.90 Seropositive chronische Polyarthritis, nicht näher bezeichnet, mehrere Lokalisationen zu nennen.