Kodierempfehlung Nr. 183

Schlagwort: Gallengang, Stent, Revision, palliativ
Erstellt: 2007-08-21
Aktualisiert: 2019-01-01
DRG:
ICD: C24.0
OPS:

Problem/Erläuterung:
78-jähriger Patient mit Ikterus und Gallengangskarzinom mit Zustand nach Stenteinlage. Die Aufnahme erfolgt zur ERCP und palliativen Stentrevision bei Stenose des Ductus choledochus. Progression des Tumorleidens wird nachgewiesen und der Stent gewechselt. Histologisch bekanntes Adenokarzinom (Gallengangskarzinom). Während des stationären Aufenthaltes erfolgt keine Chemotherapie. Was ist die Hauptdiagnose?

Kodierempfehlung:
C24.0 Bösartige Neubildung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile der Gallenwege, extrahepatischer Gallengang ist plausibel. Die durchgeführte Stentrevision ist als Maßnahme zu bewerten, die in Zielrichtung auf den Tumor vorgenommen wurde im Sinne einer Tumorbehandlung, wenn auch nur in palliativer Absicht.