Kodierempfehlung Nr. 147

Schlagwort: Myom, Schwangerschaft, Sectio caesarea
Erstellt: 2007-04-25
Aktualisiert: 2019-01-01
DRG:
ICD: O34.1 Z37.-! O65.5
OPS:

Problem/Erläuterung:
Wie ist zu kodieren, wenn eine Schwangere wegen Myomen aufgenommen und stationär behandelt wird? Wie ist zu kodieren, wenn wegen der Myome eine primäre Sectio caesarea (vor Wehenbeginn) oder sekundäre Sectio caesarea (Geburtshindernis durch Myome) durchgeführt wird?

Kodierempfehlung:
Betreuung in der Schwangerschaft bzw. primäre Sectio (vor Wehenbeginn): HD: O34.1 Betreuung der Mutter bei Tumor des Corpus uteri ND: Z37.-! Resultat der Entbindung (ggf.) O09.-! Schwangerschaftsdauer D25.- Leiomyom des Uterus OPS: ggf. geburtshilfliche Prozedurenkodes, z. B. für Sectio Geburtshindernis durch Myome: HD: O65.5 Geburtshindernis durch Anomalie der mütterlichen Beckenorgane ND: Z37.-! Resultat der Entbindung O09.-! Schwangerschaftsdauer D25.- Leiomyom des Uterus OPS: ggf. geburtshilfliche Prozedurenkodes, z. B. für Sectio Die Schwangerschafts-/Geburtsproblematik ist Hauptdiagnose, während die Art der Problematik in der Nebendiagnose konkretisiert wird. Für die Differenzierung und Kodierung der Sectio ist DKR 1525 Primärer und sekundärer Kaiserschnitt zu beachten.