Kodierempfehlung Nr. 144

Schlagwort: Coxarthrose, Antiluxationsinlay, Totalendoprothese
Stand:
Aktualisiert: 2018-01-01
DRG:
ICD:
OPS: 5-820.50 5-820.00

Problem/Erläuterung:
Es erfolgen bei fortgeschrittener Coxarthrose das Eindrehen einer Schraubpfanne, Einsetzen eines lateral überhöhten Polyethylen-Inlays (Antiluxationsinlay) und zementfreie Schaftimplantation. Ist das Antiluxationsinlay als Antiluxationspfannenrand anzusehen und kann demzufolge zusätzlich zum OPS-Kode 5-820.00 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk, Totalendoprothese, nicht zementiert der Kode 5-820.50 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk, Gelenkpfannenstützschale, nicht zementiert verschlüsselt werden?

Kodierempfehlung:
Das Antiluxationsinlay ist kein Antiluxationspfannenrand. Somit ist der OPS-Kode 5-820.50 nicht zusätzlich kodierbar.