Kodierempfehlung Nr. 10

Schlagwort: Insuffizienz, pulmonale
Stand:
Aktualisiert: 2018-01-01
DRG:
ICD: J95.2
OPS:

Problem/Erläuterung:
Die ICD-10 bietet seit 2004 die Möglichkeit, eine Akute pulmonale Insuffizienz nach nicht am Thorax vorgenommener Operation mit J95.2 zu kodieren. Der Begutachtungsalltag zeigt, dass mit diesem Kode über die Kodierung einer Nebendiagnose eine ohnehin regelhaft durch die Größe der Operation bedingte Nachbeobachtungsphase bzw. Phasen der Nachbetreuung auf der Intensivstation kodiert werden.

Kodierempfehlung:
Der Begriff „akute pulmonale Insuffizienz“ soll in diesem Zusammenhang zum Ausdruck bringen, dass damit nur Sachverhalte gemeint sein können, bei denen im Sinne einer Komplikation – außerhalb des üblichen Ablaufes und unabhängig von der Größe der Operation – postoperative, akute, von der Lunge ausgehende respiratorische Zustände eingetreten sind, die ungewöhnlicherweise eine Nachbetreuung mit erhöhtem Aufwand nach sich ziehen. J95.2 Akute pulmonale Insuffizienz nach nicht am Thorax vorgenommener Operation wird nur als Nebendiagnose akzeptiert, wenn sie als eigenständiges Krankheitsbild eine von der üblichen postoperativen Versorgung abweichende Behandlung erfordert.